Dienstag, 29. Januar 2013

Raucherentwöhnung leicht gemacht mit Hypnose

Rauchen
Anfangs war das Rauchen in verschiedenen Kulturen in erster Linie ein ritueller Akt und somit bestimmten Zeremonien vorbehalten.

Durch Zeit und Werbung verbreitete sich dieser Konsum durch alle Gesellschaftsschichten, hatte den ursprünglichen Sinn verloren und war durch in Jahrhunderten schwankender gesellschaftlicher Akzeptanz unterworfen. Durch fortlaufende Verbreitung medizinischen Erkenntnisse über gesundheitsschädigende Folgen des Rauchens wendete sich die allgemeine Einschätzung des Rauchens hin zum Negativen.
Für deutsche Raucher, die eine Schachtel Zigaretten täglich rauchen, beträgt die finanzielle Investition im Jahr ungefähr 1800 Euro.

Auf dem Markt werden für den Weg ins Nichtrauchen unterschiedliche Hilfsmittel angeboten. Lasertherapie, Nikotinpflaster, Selbsthilfebücher und Akkupunktur können Loslassen erleichtern und manche Raucher schaffen diesen Schritt damit.


Hypnose wird seit Jahrzehnten erfolgreich auch im Bereich der Rauchentwöhnung angewendet. Hypnose spricht das Unbewusste an, aus welchem zu ca. 90% gesteuert wird. Ca. 10% sind über das Bewusstsein zugänglich.

Rauchen ist ein erlerntes Verhalten. Für den Bereich Rauchen wurden im Gehirn bestimmte Vernetzungen gebildet, aus denen Denken, Fühlen und Handeln gesteuert werden. Das Angenehme ist, diese Verbindungen sind beweglich und können verändert werden. Ein wirksames Mittel dafür ist Hypnose.


Wenn Sie Ihre Motivation für die Rauchentwöhnungs-Hypnose finden, ist es möglich, gemeinsam in Trance den Sinn des Rauchens zu verstehen. Nichts wird ohne Sinn gemacht. Auch wenn es im Moment mit dem Bewusstsein nicht zu verstehen ist, Rauchen machte Sinn.
Möglichkeiten könnten z.B sein: die Appetitschwelle zu senken, Müdigkeit aufzulösen und Antrieb finden, entspannen, das Gefühl der Dazugehörigkeit, sich Auszeiten geben, unangenehme Gefühle wegrauchen, Halt finden, nach dem Essen genießen, u.ä.

In Hypnose werden Sie hilfreich förderliche Alternativen finden, die zu Ihnen passen und leicht „greifbar“ sind. Diese werden dann in Ihrem Unbewussten verankert, damit Es in entsprechenden Situationen „ganz von selbst“ anders löst.
Ihre Motivation steigert sich und in jeder einzelnen Zelle Ihres Körpers speichert sich Wohlfühlen. 

Hypnose ist ein Kurzurlaub für Körper, Geist und Seele.

Noch während der Hypnose werden Sie erleben, wie Rauchen vollkommen nutzlos und egal für Sie ist.

Nach der Hypnose-Behandlung werden Sie natürlich Situationen erleben, wo Ihnen Gedanken ans Rauchen begegnen. Vorher dachten Sie vielleicht: „Oh, ich will eine Zigarette rauchen!“ Nachher werden Sie denken: „Aha, früher hätte ich in der Situation geraucht.“ und entpannt lächeln.
Das Auftauchen solcher Gedanken wird seltener und Sie haben ein Mehr an Steuerungsmöglichkeiten, die Sie leicht und konsequent nutzen.

Bringen Sie ruhig die Zigaretten mit. Wenn Sie am Ende der Sitzung die Zigarette in die Hand nehmen, werden Sie erleben, dass das Verlangen zu rauchen vollständig erloschen ist. 

"Hypnose hilft auch dann, wenn alles andere versagt."
James Braid (Arzt 1795-1860)


Ich freue mich auf Sie, wenn Sie es sich leichter machen wollen. 

edgar j. nemes  
Praxis für Persönlichkeitsentwicklung
Coaching.Hypnose.Psychologische Beratung
Viktoriastraße 68
52066 Aachen
edgar.nemes@indiemitte.de

-------------------------------------------------------
weitere Infos unter: www.indiemitte.de
-------------------------------------------------------